Financial International Mobility Program

Die Banco Santander und die Bank of Shanghai haben ein gemeinsames Pilotprogramm aufgelegt, das den akademischen Austausch mit ausgewählten chinesischen Hochschulen fördert.  Im Rahmen des FIMP (Financial International Mobility Program) können Studierende, Wissenschaftler/innen und Lehrende des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften ein Stipendium/eine Förderung für den Aufenthalt an hochrangigen Chinesischen Universitäten erhalten.

Partneruniversitäten von FIMP

  • Fudan University
  • Nankai University
  • Shanghai University of Finance and Economics
  • Shanghai Jiaotong University
  • Peking University
  • Zhejiang University

Förderung
Jede am FIMP teilnehmende Hochschule erhält jährlich Stipendiengelder in Höhe von 30.000 $. Weitere Informationen sehen Sie bitte auf den
Internetseiten des Programms.Für Studierende gibt es kein gesondertes Bewerbungsverfahren für das Programm. Gefördert werden können Studierende, die sich im Rahmen der weltweiten Austauschprogramme für die oben genannten Hochschulen qualifiziert haben. Doktorandinnen und Doktoranden (auch Post Docs) reichen bitte bis spätestens 1.2.2017 folgende Unterlagen ein: Lebenslauf, eine ausführliche Darstellung des Forschungsvorhabens an einer der Gasthochschulen (Partner des FIMP, siehe oben), Gutachten einer Hochschullehrer/in des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften mit Bezug auf das Forschungsvorhaben, Betreuungszusage einer Wissenschaftlerin/eines Wissenschaftlers der Gasthochschule. Über die Vergabe der Fördermittel im akademischen Jahr 2017/18 wird im Frühjahr 2017 entschieden.

Banco Santander
Die Banco Santander arbeitet weltweit mit derzeit 1214 Universitäten zusammen. An der Goethe-Universität unterstützt sie weitere Projekte wie z. B. das “Goethe Welcome Centre” für ausländische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Universität und der Fachbereich bedanken sich für die wertvolle und umfangreiche Förderung.

Programmkoordination und Kontakt
Bianka Jäckel,
Auslandsbüro Wirtschaftswissenschaften, Tel: 069 798 34607, E-Mail

 

Top