Theoriegeschichte

Vorlesung als Wahlpflichtveranstaltung (5 CP in den Bachelor-Studiengängen Economics und Wirtschaftspädagogik)

Vorlesungszeiten: Mittwoch 16 – 18 Uhr in SH 2.104 und

                                            10 – 12 Uhr (ger. Wochen) in SH 2.101
Beginn: 22. April 2020
Ansprechpartner: Anastasia Biermann
Klausurtermin: wird vom Prüfungsamt bekannt gegeben

Zu Beginn und während der Vorlesung werden an dieser Stelle Folien, Übersichten und sonstige Materialien zur Veranstaltung veröffentlicht.

Einige Dokumente, die eines Passwortschutzes bedürfen, sind nur über OLAT zugänglich. Das Passwort hierzu wird in der ersten Vorlesung bekannt gegeben.

 Vorlesungsübersicht 



Vorlesungsgliederung:

  • Übersicht
  • I. Methodologie
  • II. Antike
  • III. Mittelalter und frühe Neuzeit
  • IV. Klassische Theorie
  • V. Historische Schule
  • VI. Neoklassische Theorie (inkl. Walras)
  • VII. Wirtschaftstheorie des 20. Jahrhunderts

Videoaufzeichnungen

Die Vorlesung wird im Rahmen des Programms "studiumdigitale" auf Video aufgezeichnet werden.

Zugang erhalten Sie über OLAT. Das Passwort hierzu wird in der ersten Vorlesung bekannt gegeben.


Überblick zu Vorlesung und Klausur:

Die Vorlesung gibt einen Überblick über die Geschichte ökonomischer Theorien. Sie beginnt mit den Aussagen der griechischen Philosophen und endet mit den vorherrschenden Denkschulen des 20. Jahrhunderts. Aufgrund des weitgespannten Bogens können nicht alle wichti-gen Ökonomen und Schulen tiefergehend behandelt werden. Der in der Vorlesung vermittelte Überblick soll daher von den Studenten durch eigenständiges Literaturstudium vertieft werden. Die benötigte Literatur wird in zwei Teilen bereitgestellt: die Sekundärliteratur, die von jedem Studenten gelesen werden soll, wird in Form eines Readers angeboten. Vertiefende Sekundär- und Originalliteratur wird in drei Blöcken als .pdf-Datei zum Herunterladen auf die Homepage gestellt. Für die dreistündige Wahlpflichtveranstaltung gibt es im Bachelorstudium fünf Kreditpunkte.

Die Übung ist als zusätzliche Vorlesung geplant, doch beginnen wir dort mit einem Instrument: wir entwickeln die Theorie der normalen Preise. 

Der in zweierlei Weise erfolgenden Auseinandersetzung mit der theoriegeschichtlichen Materie entsprechend, wird die Klausur zur Vorlesung einen allgemeinen und einen speziellen Teil umfassen. Im allgemeinen Teil werden Fragen gestellt werden, die sich auf das in der Vorlesung vermittelte Wissen und die Literatur des Readers beziehen. Im speziellen Teil der Klausur werden drei Aufsatzthemen gestellt, die sich auf die Original- und die dazugehörige Sekundärliteratur der Kopiervorlage zu einem der folgenden Blöcke beziehen: 

  1. Antike und Mittelalter: Aristoteles, Thomas von Aquin, Sächsischer Münzstreit 
  2. Klassik: Adam Smith, Ricardo, Marx 
  3. Neoklassik (am Beispiel von Böhm-Bawerk), Keynes und Schumpeter 

Von den Blöcken 1-3 muss entsprechend der individuellen Vorbereitung nur ein Thema bearbeitet werden. Während also die gesamte Sekundärliteratur des Readers klausurrelevant ist, genügt es, sich bei den Materialien der Kopiervorlage auf einen dieser Blöcke zu beschränken. Schließlich werden zu dem in der Übung behandelten Stoff (Preis- und Verteilungstheorie nach Sraffa) Kurzfragen gestellt.

Ergänzend wird besonders das Buch von Prof. Schefold zur Dogmengeschichte empfohlen, in dem viele Inhalte der Vorlesung detaillierter nachgelesen werden können:

Schefold, Bertram (2004): Beiträge zur ökonomischen Dogmengeschichte, Düsseldorf (Verlag Wirtschaft und Finanzen, zugleich publiziert als Sonderausgabe der wissenschaftlichen Buchgesellschaft Darmstadt)


Inhalt des Readers zur Theoriegeschichte:

Auszüge aus Sekundärliteratur zu: Methodologie der Theoriegeschichte, Antike, Scholastik, Merkantilismus, Physiokratie, Kameralismus, Klassik, Historische Schule, Neoklassik, Keynes und Schumpeter, Sraffa

In der 3. Vorlesungswoche besteht die Möglichkeit den Reader am Ende der Vorlesung zu erwerben. Darüber hinaus ist der Reader im Kopierwerk in Bockenheim erhältlich. 

http://www.kopierwerk.de/


Auszüge aus der Primärliteratur:

Auszüge aus Originalen von Aristoteles, Thomas von Aquin, Sächsischer Münzstreit, Adam Smith, Ricardo, Marx, Böhm-Bawerk, Keynes und Schumpeter.

Literatur zum 1. Block (Antike und Mittelalter)
Literatur zum 2. Block (Klassik)
Literatur zum 3. Block (Neoklassik (am Beispiel von Böhm-Bawerk), Keynes und Schumpeter)

Die Literatur können Sie über OLAT herunterladen. Das Passwort gibt Prof. Schefold in der Vorlesung bekannt.


Zur Vertiefung und Ergänzung der Vorlesung:

A.  Allgemein 

  • Blaug, M.(1978), Economic Theory in Retrospect, 3rd. ed. Cambridge 
  • Denis, H. (1966), Histoire de la pense'e economique, Paris 
  • Eatwell, J., Milgate, M., Newman, P. (eds.) (1987), The New Palgrave. A Dictionary of Economics, London and Basingstoke 
  • Niehans, J. (1990), A History of Economic Theory, Baltimore and London: John Hopkins University Press 
  • Ott, A.E., Winkel H. (1985), Geschichte der theoretischen Volkswirtschaftslehre, Göttingen 
  • Pribram, K. (1983), A History of Economic Reasoning, Baltimore 
  • Salin, E. (1967), Politische Ökonomie. Geschichte der wirtschaftspolitischen Ideen von Plato bis zur Gegenwart, 5. erw. Aufl. Tübingen 
  • Schefold, B. (2004): Beiträge zur ökonomischen Dogmengeschichte, Darmstadt
  • Schumpeter, J.A. (1954), History of Economic Analysis, Oxford 
  • Spiegel, H.W. (1971), The Growth of Economic Thought, Durham N.C. 
  • Stavenhagen, G. (1969), Geschichte der Wirtschaftstheorie, 4. Aufl., Göttingen 
  • Starbatty, J. (Hg.) ( 1989), Klassiker des ökonomischen Denkens, München 

                        B.  Epochen 

                        • Polanyi, K. (1977), The Livelihood of Man, London [dt. (1979), Ökonomie und Gesellschaft, Frankfurt: Suhrkamp 
                        • Salin, E. (1963), Kapitalbeg riff und Kapitallehre von der Antike bis zu den Physiokraten, erstmals 1930 in Lynkeus, Tübingen, S.153-183 
                        • Gordon, B. (1975), Economic Analysis before A. Smith, London 
                        • Nelson, B. (1949/69), The ldea of Usury. From Tribal Brotherhood to Universal Otherhood, Chicago 
                        • Schinzinger, G., Ansätze ökonomischen Denkens von der Antike bis zur Reformationszeit, Darmstadt: Wiss. Buchges. (Erträge der Forschung) 
                        • Dittrich, E., Die deutschen und österreichischen Kameralisten, Darmstadt: Wiss. Buchges. (Erträge der Forschung) 
                        • Winkel, H., Dt. Nationalökonomie im 19. Jh., Darmstadt: Wiss. Buchges. (Erträge der Forschung) 
                        • Egner, E. (1985), Der Verlust der alten Ökonomik, Berlin 
                        • Caravale, G.A. (Ed. 1985), The Legacy of Ricardo, Oxford 
                        • Dobb, M. (1977), Wert- und Verteilungstheorien seit Adam Smith: Eine nationalökonomische Dogmengeschichte, Frankfurt am Main 
                        • Napoleoni, C. (1968), Grundzüge der modernen ökonomischen Theorien, Frankfurt am Main 
                        • Robinson, J. (1971), Economic Heresies, London 
                        • Cartelier, J. (1976), Surproduit et reproduct ion, Paris 

                        C.  Quellen

                        • Hesiod, Werke und Tage 
                        • Plato, Politeia (Staat), Nomoi (Gesetze) 
                        • Aristoteles, Nikomachische Ethik, Buch V; Politik, Buch I 
                        • Xenophon, Über die Staatseinkünfte 
                        • Augustinus, Cicitas Dei 
                        • Thomas von Aquin, Summa Theologica, Quaestiones 58, 62, 77, 78 
                        • Martin Luther, Von Kauffshandlung und Wucher 
                        • Thomas More, Utopia 
                        • Thomas Mun, England´s treasure by foreign trade 
                        • Machiavelli, Il principe, Einaudi 
                        • Hoffmann, W. (1964/71), Sozialökonomische Studientexte, 3 Bde., Berlin 
                        • McCulloch, J.R. (1952/54, 1856), Early English Tracts on Commerce, Cambridge 
                        • Petty, W. (1963), The Economic Writings, Kelley Repr. 
                        • Becher J.J., Politischer Discurs 
                        • Quesnay, F. (1969), Tableau économique des Physiocrates, Calman-Levy 
                        • Turgot, A.R.T.J. (1970), Ecrits économiques, Calman-Levy 
                        • Cantillon, R. (1969), Essai sur la nature du commerce en général, Kelley Repr. 
                        • Smith, A., Glasgow-Ausgabe 
                        • Malthus, Th.R. (1970), An Essay on the Principle of Population, Penguin 
                        • Ricardo, D., Collected Writings, Sraffa-Ausgabe 
                        • Hodgskin, Th. (1969, 1823), Labour Defended against the Claims of Capital, Kelley Repr. 
                        • Quincey, Th. de (1976), Political Economy and Politics, Kelley Repr. 
                        • Mill, J. St. (1976), Principles of Political Economy, Kelley Repr. 
                        • Marx, K., Marx-Engels Werke, Berlin 

                        D.  Zeitschriften und Reihen

                        • Cambridge Journal of Economics
                        • The Economic Journal
                        • History of Political Economy
                        • Jahrbuch für Wirtschaftsgeschichte. Berlin: Akademie VIg
                        • Journal of the History of Economic Thought
                        • Journal of Post Keynesian Economics
                        • Review of Pol itical Economy
                        • Studien zur Entwicklung der ökonomischen Theorie. Berlin: Duncker & Humblot. (Schriften des Vereins für Socialpolitik, Bd. 115/I bis 115/XII)
                        • Klassiker der Nationalökonomie. Düsseldorf: Verlag Wirtschaft und Finanzen
                        • The European Journal of the History of Economic Thought
                        Top