WiWi-Studierende der Goethe-Universität entwickeln im Seminar "iGarage" die Zukunft des Bahnfahrens

Im Juni 2016 haben die Teilnehmer des Seminars "iGarage" der Goethe-Universität, unter Kursleitung von Dr. Thomas Funke vom TechQuartier, gemeinsam mit der Deutschen Bahn Ideen für die Zukunft des Bahnfahrens entwickelt, um die Bahn durch Innovation und Digitalisierung gegenüber alternativer Verkehrsmöglichkeiten wie beispielsweise Flixbus zu wappnen. Diese Ideen wurden nun mit dem „Ideenzug“ in die Realität umgesetzt.

Die Deutsche Bahn war Praxispartner des Kursformates iGarage, in dem WiWi-Studierende ein Semester lang systematisch mit Praxispartnern praxisrelevante Ideen erarbeiten.

Die entstandenen Entwürfe der Frankfurter Studierenden der Wirtschaftswissenschaften, wie die zukünftige Gestaltung der Züge aussehen kann, haben die Umsetzung des Ideenzugs der Deutschen Bahn in großem Rahmen mitgeprägt. Durch Individualisierung soll die Zeit während der Bahnfahrt bei einer Massage zur optimalen Entspannung, durch Entertainment oder im eignen Fitnessstudio besser genutzt werden können.

Ein kurzes Video zu den Ergebnissen findet sich hier


 

 

Top