Faculty of Economics and Business Administration Publications Database

IFRS 3 Business Combinations: Neue Unwägbarkeiten im Jahresabschluss

Authors:
Benkel, Muriel
Wich, Stefan
Source:
Volume: 59
Number: 23
Pages: 1267 - 1273
Link External Source: Online Version
Year: 2004
Abstract: Im März 2004 verabschiedete der IASB den Standard IFRS 3. Der Standard ist mehr als nur Bilanzkosmetik. Seine Bestimmungen verändern die bilanzielle Abbildung von Unternehmenszusammenschlüssen radikal. Die Lektüre des IAS/IFRS-Abschlusses erfordert neue Lesegewohnheiten - nicht nur, weil IFRS 3 die Anwendung der Poolingof-Interests-Methode ebenso verbietet wie die planmäßige Abschreibung des Goodwill. Contingent Liabilities halten Einzug in die internationale Bilanzierung. Contingent Assets folgen durch die Hintertür. Der nachfolgende Artikel untersucht die neuen Bilanzierungsregeln des IFRS 3 kritisch und stellt sie den existierenden IAS/IFRS sowie den handelsrechtlichen GoB gegenüber. Die Verfasser verdeutlichen, dass der neue Standard einen weiteren Meilenstein auf dem Wege zu einer marktwertorientierten, zeitwertstatischen Bilanzierungsweise bildet. Sie zeigen aber auch, dass die neuen Bilanzierungsvorschriften zu einer erheblichen Ausdehnung der bilanzpolitischen Möglichkeiten des Bilanzierenden führen, die die Analyse des Jahresabschlusses zukünftig erschweren.
back