Faculty of Economics and Business Administration Publications Database

Privater Standardsetzer als oberste Instanz in Deutschland und Europa? Zugleich Erwiderung zu Lüdenbach/Freiberg, DB 2019 S. 2305

Authors:
Source:
Volume: 72
Pages: 2644 - 2647
ISSN-Print: 0005-9935
Link External Source: Online Version
Year: 2019
Abstract:

In ihrem Beitrag „Der objektive Fehlerbegriff des OLG Frankfurt – Eine deutsche Fehlinterpretation der IFRS?“ (DB 2019 S. 2305-2309) setzen sich Lüdenbach/Freiberg kritisch mit dem Beschluss des OLG Frankfurt/M. vom 04.02.2019 – WpÜG 3/16, WpÜG 4/16 auseinander. Während Böcking/Gros/Wirth den Beschluss weitgehend positiv würdigen und einen „Wendepunkt in der Bilanzrechtsprechung“ ausmachen, stellen Lüdenbach/Freiberg die Frage, ob das Erreichen eines „Wendepunkts“ nicht „bloß Konsequenz eines falschen Abbiegens ist“ (S. 2305) und sehen mithin die Gefahr einer Entwicklung von „German IFRS“ durch deutsche Enforcement- und Gerichtsinstanzen. Nach Lüdenbach/Freiberg wären „Weder das deutsche Enforcement noch deutsche Gerichte […] berufen, Regelungslücken im House of IFRS zu schließen“ (S. 2309).

back