Bachelorgraduierungsfeier

Absage der Bachelorgraduierungen 2020

Liebe Absolventinnen und Absolventen,

die Coronavirus-Pandemie erfordert von uns allen verantwortungsvolles Handeln.

Die für den 4. und 5. September geplanten akademischen Feierlichkeiten können leider aufgrund der gegenwärtigen Situation und der damit verbundenen Unsicherheiten nicht wie gewohnt stattfinden.

Ich bedauere sehr, unsere Absolventinnen und Absolventen in diesem Jahr nicht persönlich und im feierlichen Rahmen hier auf dem Campus Westend verabschieden zu können. Eine Verschiebung der Graduierungen ist leider nicht möglich, da an der Goethe-Universität voraussichtlich auch im Wintersemester von Präsenzveranstaltungen abgesehen wird.

Alle von der der Absage betroffenen Absolventinnen und Absolventen erhalten von mir in den nächsten Wochen einen persönlichen Brief mit Schmuckurkunde zur Verabschiedung. Dazu versenden wir in Kürze eine E-Mail mit der Abfrage Ihrer aktuellen Adresse und Kontodaten, damit wir Ihnen die bereits gezahlte Talargebühr erstatten können (betrifft die Absolvent*innen der Graduierung 13.3.20).

Ich hoffe sehr, dass wir diese Pandemie bald überwunden haben und zu normalen Verhältnissen des gesellschaftlichen Zusammenlebens zurückkehren werden. Mit diesem Optimismus möchte ich Sie schon jetzt auf unsere beiden großen Veranstaltungen im nächsten Jahr - dem Dies Academicus und die WiWi-Party Reconnect am 12.11.2021 - aufmerksam machen. Um Sie persönlich einzuladen, bitten wir Sie, den Newsletter des Fachbereichs hier zu abonnieren. Mit diesem Newsletter können Sie auch die weitere Entwicklung Ihrer Alma Mater, dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität verfolgen.

Ich wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg!

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Prof. Dr. Raimond Maurer

Dekan
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Die Absolvent*innen der 2. abgesagten Bachelorgraduierung (4. September 2020) wurden am 06. Juli 2020 per Abfrage vom Prüfungsamt ermittelt. Diese Graduierten erhielten bereits Ende Juli ein Abschiedsbrief des Dekans Prof. Dr. Maurer mit Schmuckurkunde an die abgefragte Adresse.

Zu diesem Stichtag wurden diejenigen Absolvent*innen angeschrieben, für die der gesamte Notenspiegel vorlag und ins System eingepflegt wurde. Wer zu diesem Zeitpunkt  „vorläufig bestanden“ hatte, wird zur Graduierung im nächsten Jahr eingeladen.

Top