Wiederholungsversuche im 3. Fachsemester (Bachelor)

Der Prüfungsausschuss hat am 29. September 2015 beschlossen, dass den Studierenden der Bachelorstudiengänge "Wirtschaftswissenschaften" und "Wirtschaftspädagogik" unter den folgenden Voraussetzungen im dritten Fachsemester Wiederholungsprüfungen für die Module des Orientierungsabschnittes angeboten werden:

  1. Die oder der Studierende hat bereits ein oder zwei Versuche in den noch nicht bestandenen Modulen des Orientierungsabschnittes angetreten bzw. hat dabei entschuldigt gefehlt.
  2. Die oder der Studierende hat im dritten Fachsemester am regulären Termin alle für das Abschließen des Orientierungsabschnittes notwendigen Klausuren angetreten bzw. hat dabei entschuldigt gefehlt.
  3. Wiederholungsprüfungen im dritten Fachsemester werden zudem nur gewährt, wenn dadurch die Möglichkeit eröffnet wird, den Orientierungsabschnitt erfolgreich abzuschließen. Das heißt, die oder der Studierende muss bzgl. aller Module des Orientierungsabschnittes, welche im dritten Semester noch nicht bestanden sind, die oben aufgeführten Voraussetzungen erfüllen.

Im Zweifel soll den Studierenden der Bachelorstudiengänge "Wirtschaftswissenschaften" und "Wirtschaftspädagogik" die Chance eingeräumt werden, den Wiederholungstermin im dritten Fachsemester wahrzunehmen, um den Orientierungsabschnitt erfolgreich abzuschließen.

Top