SAFE Newsletter Q3

Der neue Ausgabe des SAFE-Newsletters ist erschienen. Themen dieser Ausgabe sind die Nachteile einer EU-Steuer; die Herausforderungen des negativen Zinsumfelds für Lebensversicherer sowie ein Gastkommentar von Carl-Ludwig Thiele.

Zur aktuellen Ausgabe

Sturm & Drang-Preis 2016: Call for Publications

Seit 2012 verleiht der Fachbereich jährlich den „Sturm & Drang-Preis“ für die beste Nachwuchspublikation. Er honoriert hervorragende wissenschaftliche Leistungen von Nachwuchsforscherinnen und -forschern des Fachbereichs. Bewerbungsfrist ist der 1. August 2016. Details zur Ausschreibung finden Sie hier.

Denkanstöße für den beruflichen wie privaten Alltag

Zum Thema „Deutschland Digital: Agenda Fortschritt?“ diskutieren am 6. September 2016 Deutschlands Top-Manager auf dem Innovationsforum 2016. Außerdem wird der Goethe-Innovations-Preis für studentisches Unternehmertum verliehen.

Weitere Informationen sowie Tickets finden Sie hier – bis zum 31.7. mit Frühbucherrabatt.

Neu bei Forschung aktuell: Konferenz-Memos

Jedes Jahr finden weltweit zahlreiche Forschungskonferenzen zu wirtschaftswissenschaftlichen Themen statt – und viele Professoren und Nachwuchsforscher am Fachbereich nehmen teil. Was sie dort erleben und für ihre Forschung mitnehmen, beschreiben einige von ihnen ab sofort als „Konferenz-Memos“ unter FORSCHUNG AKTUELL.

Videoclip: Fachschaft WiWi und studentische Initiativen

Es gibt viele Möglichkeiten, sich während des Studiums auch außerhalb des Hörsaals zu engagieren. Bunt gefächert sind die Tätigkeitsfelder mit unterschiedlichen Ausrichtungen und Zielsetzungen der diversen studentischen Initiativen, die an unserem Fachbereich organisiert sind. Die bunte Vielfalt ist in folgendem Video Clip zu sehen: Video ansehen

Studienstandort Campus Westend

"Deutschlands schönster Campus" bietet moderne Studienbedingungen. Machen Sie einen virtuellen Spaziergang und kommen gerne auch einmal persönlich vorbei. 

Zum CampusrundgangCampus Westend auf flickr

Entdecken Sie unsere Publikationen online!

Ob unterwegs oder von zuhause gezielt und komfortabel nach Publikationen suchen: die Datenbank enthält Veröffentlichungen des gesamten Fachbereichs, einzelner Abteilungen sowie einzelner Forscher. 

Zur Publikationsdatenbank


Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt gehört zu den größten, forschungsstärksten und auch traditionsreichsten in Deutschland. Hier forschen und lehren mehr als 60 Professoren, Juniorprofessoren und Seniorprofessoren. Viele Kooperationsformen mit der Praxis bereichern das Angebot an Vorlesungen und Seminaren - durch Einbindung von Lehrbeauftragten und Honorarprofessoren. Davon profitieren unsere 5000 Studierenden.

Weitere Informationen zum Fachbereich.

    Auf der Basis eines breiten und tiefen Methodenwissens bietet der Fachbereich in seinen Master-Studiengängen Vertiefungen zu den Bachelorprogrammen an. Mit seinen Ph.D.-Programmen hat die Graduate School of Economics, Finance, and Management (GSEFM) ein in Deutschland ganz neuartiges Promotionsstudium mit der Berufsziel Forschung etabliert.

    An bereits Berufstätige wendet sich das Angebot der Goethe Business School (GBS).

    Informationen für Studieninteressierte

      Damit Sie Ihr Studium optimal organisieren können, haben wir Ihnen hier alle relevanten Informationen zu Prüfungen, Anrechnungen etc. zusammengestellt.

      Bibliothek

      Internationales

      Studentische Initiativen

      Erste Anlaufstelle für Studierende ist das studentische Team im SSIX Info Center. Sie beantworten alle Fragen rund ums Studium und kennen die passenden Ansprechpartner am Fachbereich.

      Die Sprechzeiten des Prüfungsamtes finden Sie unter Service & Beratung, wichtige Formulare unter Downloads.

      Zu einem Semester im Ausland führen verschiedene Wege.

      Studierende können sich für die weltweiten Austauschprogramme des Fachbereichs oder für die Programme des International Office der Universität bewerben. Auch der individuelle Weg als „Freemover“ an eine selbst gewählte Universität ist möglich.

      Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften fördert das Auslandsstudium seiner Studierenden durch sein großes internationales Netzwerk an Partnerhochschulen:

      Zu den mehr als 100 renommierten Universitäten weltweit gehören die Wharton School der University of Pennsylvania, Australian National University, Canberra, Fudan University, Shanghai, Universitat Pompeu Fabra Barcelona, Tilburg University, Universität St. Gallen

      Eine Übersicht aller Partnerhochschulen finden Sie hier: Europa  | Weltweit

      Das Auslandsbüro Wirtschaftswissenschaften ist die zentrale Anlaufstelle für alle Studierenden des Fachbereichs mit Fragen rund um das Auslandsstudium.

      Das Team des Auslandsbüros berät Sie gerne. Bitte nutzen Sie auch die Informationen auf der Homepage des Auslandsbüros, die Downloads sowie die Linksammlung zu auslandsrelevanten Themen.

      Die enge Verbindung zwischen betriebs­wirtschaftlichem und volkswirtschaftlichem Denken, die besondere Pflege theoretischer Analyse und empirischer Forschung sowie die Offenheit für ein breites Spektrum praktisch und gesellschafts­politisch relevanter Fragestellungen sind die Grundmerkmale, die die wirtschafts­wissenschaftliche Forschung an der Goethe-Universität ausmachen. 

      Zum Forschungsprofil

      Das im Sommer 2008 eröffnete House of Finance stellt ein einzigartiges Forschungszentrum dar. Unter einem Dach werden acht akademische Forschungs- und Ausbildungseinheiten gebündelt, die interdisziplinär über Themen wie Finanzen, Geld und Währung sowie Recht der Unternehmen arbeiten.

      Das Center for Financial Studies und die Goethe-Universität Frankfurt haben zum Jahresbeginn 2013 ihr neues Exzellenzzentrum „Sustainable Architecture for Finance in Europe“ (SAFE) gestartet. SAFE hat sich zum Ziel gesetzt, die Anforderungen an einen optimalen Ordnungsrahmen für die Finanzmärkte und ihre Akteure zu erforschen.

      Zur SAFE-Website

      Angesichts der zunehmenden Ressourcenverknappung, des Klimawandels sowie der wachsenden Anzahl bewaffneter Konflikte geraten traditionelle Ordnungsvorstellungen an ihre Grenzen. Das Exzellenzcluster Normative Ordnungen vereint Forscher aus unterschiedlichen Disziplinen, die die  veränderten gesellschaftspolitischen Bedingungen der „Globalisierung“ und neuen technischen Möglichkeiten untersuchen.

      Zur Website des Exzellenzclusters Normative Ordnungen 

      In Kooperation mit der Johannes Gutenberg Universität Mainz und der Technischen Universität Darmstadt hat der Fachbereich 2008 die Graduate School of Economics, Finance, and Management (GSEFM) gegründet.

      Zur GSEFM-Website (Englisch)

      Top