Presse und Medien

© Lars Gruber

Die Professur für e-Finance (Prof. Peter Gomber) hat die von ihr entwickelte Markt- und Trading-Simulationssoftware LiveX aufgrund der Covid-19-Krise und zur weiteren Digitalisierung der Lehre nun zu einer vollständig cloudbasierten Lösung weiterentwickelt. Die neue Version trägt den Namen „LiveX Cloud“ und ermöglicht es Lehrenden, virtuelle Trading-Sessions zu initialisieren, denen Studierende...[mehr]

Der Volkswirtschaftler Prof. Bertram Schefold ist zum Honorarprofessor an der Peking University (PKU) ernannt worden. Das Institute of Humanities and Social Sciences der PKU war auf den Seniorprofessor der Goethe-Universität zugekommen, nachdem dieser im vergangenen Jahr dort zwei Monate als Distinguished Visiting Professor verbracht hatte. In diesem Rahmen hatte Schefold zahlreiche Vorträge in...[mehr]

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt konnte im Rahmen der diesjährigen „Universum Talent Research“-Befragung erneut in zahlreichen Kategorien Spitzenergebnisse verzeichnen. 71 % der Studierenden der Wirtschaftswissenschaften geben an, dass sie sich auch heute noch für das gleiche Studium an der Goethe-Universität entscheiden würden (gegenüber 67 % im...[mehr]

>> Ein Nachruf [mehr]

Dr. Benjamin Clapham wurde für seine Dissertation „Integrity and Efficiency of Electronic Securities Markets: Fraud Detection, Safeguards, and the Role of High-Frequency Trading“ mit dem Forschungspreis 2020 des Frankfurter Instituts für Risikomanagement und Regulierung (FIRM) ausgezeichnet. Die Dissertation wurde von Prof. Peter Gomber, Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere...[mehr]

Nicola Fuchs-Schündeln, Professorin für Makroökonomie und Entwicklung, ist in eine neu eingesetzte internationale Expertenkommission berufen worden, die den französischen Präsidenten Emmanuel Macron zu den großen wirtschaftlichen Herausforderungen beraten wird. Unter der Leitung des Nobelpreisträgers Jean Tirole und des ehemaligen Chefökonomen des Internationalen Währungsfonds Olivier...[mehr]

Seit dem 4. Mai gibt es eine neue Webinar-Reihe zu makroökonomischen Modellen und der Corona-Pandemie. Das Macroeconomic Modelling and Model Comparison Network (MMCN) ist ein Forschernetzwerk zum systematischen Vergleich makroökonomischer Modelle, aus denen sich Handlungsempfehlungen für die Politik ableiten lassen. Gegründet wurde das MMCN vom Centre for Economic Policy Research (CEPR), dem...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 491
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>
Top