Bachelor in Wirtschaftswissenschaften

© Uwe Detmar

Eine Besonderheit des Frankfurter "Bachelor in Wirtschaftswissenschaften" ist die enge Verzahnung von Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre in einem Studiengang:

Sie bekommen eine fundierte Ausbildung in beiden Bereichen und haben dadurch später die größtmögliche Auswahl an Tätigkeitsfeldern in nationalen oder internationalen Unternehmen, Forschungsinstituten, in der öffentlichen Verwaltung, in Verbänden sowie in internationalen Organisationen.

Die breite wirtschaftswissenschaftliche Ausrichtung des Frankfurter Bachelors bietet Ihnen aber nicht nur eine hervorragende Basis für den erfolgreichen Berufseinstieg, sondern ermöglicht Ihnen darüber hinaus auch die Fortführung und weitere Vertiefung in einem Master-Programm bei uns oder an einer anderen Universität.

Die internationale Vergleichbarkeit bringt Vorteile für diejenigen, die später einmal im Ausland oder bei ausländischen und internationalen Unternehmen in Deutschland arbeiten wollen. Dort weiß man Ihrn Studienabschluss zu schätzen.

Wir vermitteln Ihnen berufspraktisches und theoretisches Wissen und befähigen Sie so, wirtschaftliche Herausforderungen selbstständig zu erkennen und Problemlösungen sowie Handlungsalternativen auf wissenschaftlicher Basis zu erarbeiten.

Ziele des anspruchsvollen und gut aufeinander abgestimmten Curriculums sind insbesondere die Vermittlung allgemeiner Methodenkompetenz, also die methodischen und theoretischen Grundlagen anwenden zu können, und die Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnisse in verantwortliches Handeln umzusetzen. Um das zu erreichen, bieten wir Ihnen ein erstklassiges akademisches Umfeld.

Betreuung und Unterstützung

Darüber hinaus unterstützen wir Sie vom ersten Tag bis zur Planung Ihrer Karriere.

Das Lernen in Kleingruppen und die Berücksichtigung ethischer Aspekte bei der Beurteilung wirtschaftswissenschaftlicher Zusammenhänge tragen sowohl zu Ihrer Persönlichkeitsbildung als auch zu verantwortungsvollem Handeln bei.

Der Studiengang mit dem Abschluss "Bachelor of Science (B. Sc.) in Wirtschaftswissenschaften" ist ein Vollzeitstudium mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern, in dessen Verlauf Sie 180 ECTS-Kreditpunkte (CP) erwerben müssen.

Orientierungsabschnitt

Das erste Studienjahr dient der Orientierung und bietet einen ersten Einblick in die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie in die methodischen Grundlagen des Studiums. Den Orientierungsabschnitt, bestehend aus acht Modulen, sollten Sie innerhalb eines Jahres, spätestens jedoch nach drei Semestern abgeschlossen haben.

Qualifizierungsabschnitt

Die eigentliche Bachelor-Prüfung beginnt mit dem Qualifizierungsabschnitt.

Das zweite Studienjahr dient der Vertiefung der zentralen Teilgebiete der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. Es besteht aus sechs Basismodulen in Form von Vorlesungen, Übungen und Mentorien sowie zwei Pflichtmodulen des Studienschwerpunktes.

Im dritten Studienjahr können Sie Ihren Studienschwerpunkt durch Wahlpflichtmodule vertiefen und werden durch das Seminar auf das Abfassen der neunwöchigen Bachelorarbeit vorbereitet.

Die Regelstudienzeit einschließlich aller Prüfungen (inklusive der Bachelor-Arbeit) beträgt sechs Semester, längstens neun Semester. Nach bestandener Bachelor-Prüfung verleiht Ihnen der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften den akademischen Grad „Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften“.

Ziel des Schwerpunktstudiums ist es, ein individuelles Qualifikationsprofil zu entwickeln. Dabei können Sie ihren persönlichen Interessen und Neigungen folgen und aus diesen Schwerpunkten wählen:

  • Economics mit volkswirtschaftlichen und ökonometrischen Modulen
  • Finance & Accounting mit Modulen aus dem Finanzbereich, Rechnungswesen und  Wirtschaftsprüfung
  • Management mit Modulen aus den Bereichen Organisation, Personal, Marketing, Operations Management und Wirtschaftsinformatik

Der Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften richtet sich an hochmotivierte Studienanfänger*innen, die Interesse an wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen und Zusammenhängen sowie fundierte Kenntnisse der englischen Sprache und der Mathematik mitbringen.

Dieser Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Die Studienplätze werden in diesem Verfahren zu 20% nach Wartezeit und zu 80% nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung vergeben. Als Wartezeit gilt die Zeit zwischen dem Abitur und der Studienbewerbung (ausgenommen Studienzeit). Einen Überblick über die NC-Werte der vergangenen Semester erhalten Sie  hier.

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar für ein Studium im Sommersemester und der 15. Juli  für ein Studium im Wintersemester.

Achtung: Für eine Bewerbung im 1. Fachsemester ist zwingend eine vorherige Registrierung auf hochschulstart.de erforderlich. Ohne die damit verbundene BID & BAN ist eine Bewerbung ausgeschlossen! Alle relevanten Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf den zentralen Bewerberseiten der Goethe-Universität.

Eine Möglichkeit, sich über den Studiengang vor Ort zu informieren, bietet der GoWiWi-Infotag am 3. Juli.

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität wird regelmäßig in wichtigen nationalen und internationalen Rankings gelistet.

Top