Auswahlprozess und Zulassung

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Vorabzulassungsverfahren und zum Auswahlverfahren.

Auswahlprozess

Für jeden Bewerber wird ein Zulassungswert ermittelt, der aus den unten stehenden Kriterien berechnet wird. Die Bewerber werden gemäß ihres Zulassungswertes in eine Rangfolge gesetzt. Der Auswahlausschuss begutachtet diese Rangliste und beschließt bis zu welchem Wert eine Zulassung erfolgt. Der Zulassungswert wird also erst im Auswahlverfahren festgesetzt und hängt von der Anzahl und der Qualität der Bewerbungen ab.

Endgültige / vorläufige Bachelor-Note51 %
ECTS in quantitativen Methodenmodulen39 %
Durchschnittsnote der quantitativen Methodenmodule10 %

Für die Durchschnittsnote (endgültig oder vorläufig) Ihres einschlägigen Studiums vergeben wir Punkte gemäß der folgenden Tabelle:

1,0 - 1,410 Punkte
1,5 - 1,79 Punkte
1,8 - 1,98 Punkte
2,0 - 2,17 Punkte
2,2 - 2,36 Punkte
2,4 - 2,55 Punkte
2,6 - 2,74 Punkte
2,8 - 2,93 Punkte
3,0 - 3,12 Punkte
>=3,2

1 Punkt

Hinweise:

  • Es wird nur die erste Nachkommastelle berücksichtigt. Alle anderen Nachkommastellen werden ohne Rundung abgeschnitten.
  • Es handelt sich um Noten gemäß des deutschen Notensystems, in dem 1,0 die Bestnote und 4,0 die unterste Bestehensnote darstellen. Die Umrechnung ausländischer Noten erfolgt mittels der modifizierten bayerischen Formel.

Für ein erfolgreiches Studiums ist eine solide Kenntnis quantitativer Methoden erforderlich. Für die Anzahl an ECTS in quantitativen Methodenmodulen (Mathematik, Statistik, Ökonometrie etc.) erhalten Sie gemäß der folgenden Tabelle Punkte:

>= 30 ECTS10 Punkte
25 - 29 ECTS9 Punkte
22 - 24 ECTS8 Punkte
19 - 21 ECTS7 Punkte
16 - 18 ECTS6 Punkte
13 - 15 ECTS5 Punkte
10 - 12 ECTS4 Punkte
7 - 9 ECTS3 Punkte
4 - 6 ECTS2 Punkte
<= 3 ECTS1 Punkt

Als quantitative Module erkennen wir solche Veranstaltungen an, in denen quantitative Methoden gelehrt und nicht lediglich angewendet werden. Quantitative Module sind beispielsweise:

  • Mathematik, Analysis, Algebra
  • Stochastik, Statistik
  • Ökonometrie, empirische Ökonomie, empirische Wirtschaftsforschung
  • quantitative Methoden der BWL / VWL
  • Operations Research

Folgende Module werden nicht als quantitative Methodenmodule gewertet, da in diesen quantitative Methoden lediglich angewendet werden:

  • Mikro- und Makroökonomie
  • Module im Bereich Finance / Accounting
  • Entscheidungstheorie
  • Wirtschaftsinformatik
  • Marktforschung / Marketingforschung
  • Operations Management (≠ Operations Research)

Wichtiger Hinweis: Es zählen nur Module, die als Teil des abgeschlossenen und im Verfahren berücksichtigten Bachelorstudiums absolviert wurden. Sie können fehlende quantitative Module nicht durch ein weiteres (angefangenes) Studium nachweisen. Im Klartext: Wenn Sie sich nach dem Bachelorabschluss noch im Bachelor Mathematik einschreiben, werden diese Module nicht gezählt.

Neben der reinen Zahl Ihrer erbrachten ECTS in quantitativen Methodenmodulen, berücksichtigen wir Ihre Leistung in diesen Modulen gesondert. Für Ihre Durchschnittsnote der quantitativen Methodenmodule (gewichtet gemäß ECTS) vergeben wir ebenfalls bis zu 10 Punkte.

1,0 - 1,410 Punkte
1,5 - 1,79 Punkte
1,8 - 1,98 Punkte
2,0 - 2,17 Punkte
2,2 - 2,36 Punkte
2,4 - 2,55 Punkte
2,6 - 2,74 Punkte
2,8 - 2,93 Punkte
3,0 - 3,12 Punkte
>= 3,21 Punkt

Hinweise:

  • Diese Tabelle ist identisch mit der obigen für die Bachelor-Durchschnittsnote.
  • Unbenotete Leistungen gehen nicht in die Gewichtung ein (z.B. Proprädeutika).
  • Es wird nur die erste Nachkommastelle berücksichtigt. Alle anderen Nachkommastellen werden ohne Rundung abgeschnitten.
  • Es handelt sich um Noten gemäß des deutschen Notensystems, in dem 1,0 die Bestnote und 4,0 die unterste Bestehensnote darstellen. Die Umrechnung ausländischer Noten erfolgt mittels der modifizierten bayerischen Formel.
Berechnen Sie Ihren Zulassungswert!

Bitte wählen Sie die zutreffenden Angaben aus:

Hinweis

Dieses Tool wurde in bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für eventuelle Fehler wird keine Haftung übernommen. Beachten Sie bitte, dass die berechneten Werte ausschließlich von Ihren Eingaben abhängen. Dies ist insbesondere bei der Zahl der quantitativen ECTS sowie bei der Umrechnung der Durchschnittsnote internationaler Bewerber relevant. Internationale Bewerber benutzen bitte zur Umrechnung der Bachelor-Note die "modifizierte bayerische Formel".

Der für das Zulassungsverfahren bindende Wert wird durch den Auswahlausschuss ermittelt, der mit dem Tool errechnete Wert dient lediglich der Orientierung.

Top