Master of Science in Wirtschaftspädagogik

© Uwe Dettmar

Seit dem Wintersemester 2008/2009 bietet der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften den Master of Science in Wirtschaftspädagogik an. Der Erwerb des akademischen Grades „Master of Science“ bildet den zweiten berufs- und wissenschaftsqualifizierenden Studienabschluss. Der Studiengang in Wirtschaftspädagogik ist als konsekutiver Masterstudiengang angelegt.

Im Rahmen des Studiengangs können die Studierenden eine von zwei Studienrichtungen wählen:

Die wirtschaftspädagogische Studienrichtung I vertieft wirtschaftswissenschaftliche Inhalte und ist eng an den Master in Betriebswirtschaftslehre angelehnt. Sie umfasst außerdem auch personalpsychologische Module und Arbeitsrecht. Die Studienrichtung II umfasst neben dem wirtschaftswissenschaftlichen Studium das Studium eines allgemeinen Faches:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Ev. Religion
  • Französisch
  • Kath. Religion
  • Mathematik
  • Spanisch
  • Sport

Bitte beachten Sie: Die Absolvierung der Studienrichtung I erlaubt Studierenden mit Studienbeginn ab Wintersemester 2016/2017 nicht den Zugang zum Vorbereitungsdienst und eine spätere Tätigkeit an kaufmännischen beruflichen Schulen in Hessen. Über die Bedingungen in anderen Bundesländern informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen ausbildenden Universitäten. Studierende mit Studienbeginn vor Wintersemester 2016/2017 sind von dieser Regelung ausgeschlossen.

Das Masterstudium zielt auf die Vermittlung von Kompetenzen, die die Studierenden befähigen, Probleme wirtschaftsberuflicher Bildung und Qualifizierung selbständig zu erkennen, Problemlösungen unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden zu entwickeln und Handlungsalternativen vorzuschlagen. Die Vermittlung des theoretischen, institutionellen, empirischen und berufspraktischen Wissens sowie der methodischen Kenntnisse erfolgt mit dem Ziel, die Studierenden auf ein breites Spektrum späterer Tätigkeitsfelder im Bereich der schulischen und außerschulischen beruflichen Bildung in Wirtschaft und Verwaltung vorzubereien. Gleichzeitig sollen die Studierenden in Forschungsprozesse eingebunden werden und weitgehend selbständig begrenzte Forschungsprojekte durchführen lernen.

Das Tätigkeitsfeld des Master in Wirtschaftspädagogik liegt schwerpunktmäßig in der Analyse sowie in der Vorbereitung, Durchführung und Kontrolle ökonomiebasierter Bildungs- und Qualifizierungsprozesse vor allem im Bereich kaufmännisch-beruflicher Schulen auf allen Stufen, jedoch auch in außerschulischen Bildungseinrichtungen, Unternehmen, in Forschungsinstituten, in der öffentlichen Verwaltung, in Verbänden sowie in internationalen Organisationen.

Der Wirtschaftspädagogik-Master schließt in Frankfurt mit dem "Master of Science" ab. In Hessen haben Sie ausschließlich mit dem Abschluss der Studienrichtung II  Zugang zum Vorbereitungsdienst. In anderen Bundesländern kann dafür allerdings der Master of Education verlangt werden. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, wenn Sie nicht in Hessen in den Vorbereitungsdienst gehen wollen.

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. Der Masterstudiengang kann nur zum Wintersemester begonnen werden.

Top